Immer in Bewegung – unsere Bewegungsbaustelle

Endlich passt das Wetter zur Jahreszeit: Es ist sommerlich warm und die 4a verbringt ihre Sportstunde mit Frau Behrendt  kurzer Hand auf der Bewegungsbaustelle. Mit den unterschiedlichsten Materialen bauen sich die Kinder ihren eigenen Parkour auf. Dieses Mal veranstalten die Kinder einen Wettbewerb: Wer kann den Parkour am schnellsten absolvieren? Sie stoppen ihre Zeiten und bereiten eine kleine Siegesfeier für die schnellsten drei Athleten vor.

Ein tolles Erlebnis! Wir freuen uns über so ein tolles und kreatives Projekt auf unserem Schulhof!

Unsere Klassenreise nach Sylt! (Klasse 3b)

Dienstag 06.06.2017

Wir sind mit dem Zug von Hamburg nach Westerland gefahren und dann mit dem Bus nach Puan Klent gefahren. Dann haben wir die Betten gemacht. Dann gab es leckeres Essen. Dann sind wir in unsere Zimmer gegangen. Danach waren wir im schönen matschigen Watt. Wir haben sehr viele Tiere gefunden, wie Muscheln, Austern, Quallen, Silbermöwen, Strandkrabben, Wattschnecken und Wattwürmer. Dann haben wir Dritter-Abschlag gespielt, das war sehr toll. Dann haben wir Süßes gekriegt und dabei gespielt. Alles hat sehr viel Spaß gemacht. Dann sind wir zurück gegangen und haben Abendbrot gegessen. Mmhhhh…. Dann haben wir uns bettfertig gemacht und haben eine Geschichte vorgelesen bekommen von den Lehrerinnen. Das war unser bester Dienstag und es war schön, lustig und spannend.

von Anna, Lena, Asya und Zeynep

Mittwoch 07.06.2017

Heute wollten wir zu den Robben gehen, aber es hat geregnet und wir mussten es absagen. Dann haben wir noch was besseres gemacht. Wir haben eine Schatzsuche gemacht, aber wir mussten es auch absagen. Wir haben Briefe geschrieben. Es war sehr schön. Wir haben gespielt und gelesen in unseren Zimmern. Wir waren bei dem Museum und auch bei einem Aquarium und haben viele Tiere gesehen. Wir haben selber Bernstein zu einer Kette gemacht. Dann haben wir zu Abend mittag gegessen. Das hat geschmeckt! Wie immer! Wir haben uns schick gemacht für die Disko. Wir sind jetzt schick und gehen gleich zur Disko und werden tanzen.

von Mahmoud, Dragana, Sila, Antonyo und Alkan

Donnerstag 08.06.2017

Auch heute morgen haben uns die Lehrerinnen geweckt. Danach waren wir beim Frühstück. Wir waren beim Strand. Ein paar waren Schwimmen. Das war lustig und es hat die ganze Zeit geregnet. Danach waren manche Kinder beim Spielplatz und andere haben Fußball gespielt. Das war toll. Dann haben wir uns umgezogen. Wir sind dann mit dem Schiff gefahren. Einigen war schlecht und wir durften sogar Tiere anfassen. Wir haben Krebse und Seeigel sogar angefasst. Wir haben sogar Seehunde gesehen mit den Ferngläsern. Wir haben sogar eingekauft.

von Sara, Mliha, Miranda, Oguzhan und Martim

Freitag 09.06.2017

Wir haben Frühstück gegessen. Dann hat der Tischdienst das alles weggeräumt. Dann haben wir Zähne geputzt. Danach haben wir eine Wattwanderung gemacht. Wir haben einen Seestern gesehen und Krebse und auch Wattwürmer. Wir waren auch plantschen und dann sind wir nach Hause gegangen. Ein paar sind duschen gegangen und wir haben Mittag gegessen. Dann hatten wir Freizeit und dann haben wir in der Watthalle gespielt. Danach haben wir Abendbrot gegessen, obwohl wir gerade eine Rallye hatten. Aber auch egal. Nach dem Essen haben wir die Rallye zu Ende gemacht. Dann sind wir alle in den Gruppenraum gegangen und haben die Siegerehrung gemacht. Auch das ordentlichste Zimmer bekam einen Preis. Dann haben wir einen Film geguckt und ein paar Mädchen haben irgendwo anders geschlafen.

von Adrian, Emre, Jukka und Louis

Samstag 10.06.2017

Heute morgen sind wir aufgestanden und haben den Koffer gepackt. Dann haben wir uns angezogen. Wir sind zum Essen gegangen. Als wir fertig waren, hatten wir noch eine halbe Stunde Zeit zum Aufräumen. Dann hatten wir zum Glück noch ein bisschen Zeit zum Spielen. Wir haben noch ein paar Gruppen-Fotos gemacht. Dann mussten wir leider schon gehen. Dann sind wir mit dem Bus zum Bahnhof gefahren. Wir haben uns gefreut. Aber wir waren auch traurig, weil wir auf Sylt viel Spaß hatten.

von Jasmin, Berfin, Berra, Medha und Medni

Projekt: Bauernhof

Seit Mai bearbeiten wir in der Vorschulklasse b das Thema „Bauernhof“ und haben das Thema eingeführt mit dem Buch: „Ich hab einen Freund, der ist Bauer“.
Auf einem Bauernhof gibt es von früh bis spät viel zu tun.
Kühe melken, Felder düngen, Getreide ernten, Traktor fahren und Eier einsammeln. Hier erklärt der Bauer Karl, was er alles den ganzen Tag auf so einem Bauernhof erledigen muss.
Mit Bildern und Videos wurde den Kindern veranschaulicht was Dünger oder ein Mähdrescher ist, wie ein Kartoffelernter oder eine Melkmaschine funktioniert.
Mit einem Plastikhandschuh haben wir versucht selber zu melken und aus Mais Popcorn gemacht.

Wir haben gelernt welches Tier was frisst und wo es sich am häufigsten aufhält.

Wir haben unseren Wortschatz mit Wörtern wie: melken, Melkmaschine, ausmisten, Heugabel, Weide und Euter erweitert.
Wir lernten, dass Tierbabys einen anderen Namen haben als ihre Eltern.

Jedes Kind hat auf einem großen Stück Pappe seinen eigenen Bauernhof gebastelt und darf diesen mit nach Hause nehmen.

Zum Abschluss des Projektes besuchten wir den Kinder Bauernhof in Wilhelmsburg. Es war ein herrlicher Tag. Wir mussten dem Bauern helfen, da er ganz alleine ist und durften die Schweine, die Meerschweinchen, die Ziegen und die Hasen füttern. Dazu mussten wir erstmal arbeiten und Gras pflücken. Wir haben ein Pferd, ein Esel, Gänse, Hunde und Katzen gesehen.

Das Projekt fördert den Bereich der Verantwortung, Achtung und Liebe zu Lebewesen, Neugierde, Übernahme von Verantwortung, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, Wissen über Lebensformen auf dem Bauernhof, Versorgung und Nutzen von Tieren, Austausch durch Sachwissen und Bilderbücher, Ausbau des Wortschatzes und des Sprachgebrauchs. In verschiedenen Angeboten werden Körperwahrnehmung, Motorik, Ausdauer, Konzentration, Feinmotorik, Wahrnehmung und Handlungsplanung trainiert.

Lions-Lebenslauf

Bei herrlichem Wetter fand in diesem Jahr wieder der Lions-Lebenslauf im schönen Altonaer-Volkspark statt. Unzählige Teilnehmer hatten sich auf den Weg gemacht. Ein Ansager mit Mikrofon bewaffnet, schickte die Läufer um 11.00 Uhr los, um möglichst viele Runden zu laufen, so dass die zurückgelegten Kilometer von den Sponsoren in Geld umgesetzt wurden. Die Stempel in den einzelnen Laufkarten mussten am Ende beim Kampfgericht abgeliefert werden, wo die gelaufenen Kilometer festgehalten wurden. Unsere Schule konnte mit einer Rekordbeteiligung von Schülern und ihren Eltern aufwarten, die mit viel Spaß und Durchhaltevermögen ihre Runden liefen. Dadurch wurde so viel Geld erlaufen, welches unserer Schule einen erheblichen Betrag einbrachte, der für schuleigene Anschaffungen eingelöst wird. Bis in den späten Nachmittag erstreckten sich die Läufe. Für die erschöpften Teilnehmer gab es Preise, Getränke und kulinarische Genüsse. So neigte sich ein schöner Tag dem Ende zu und alle freuen sich schon auf den Lions-Lebenslauf 2018.

Bundesjugendspiele

Voller Vorfreude starteten wir in unsere Bundesjugend- und Spaßspiele 2017. Das Wetter hatte es gut gemeint und so konnten wir die alte Sportanlage des SV Lurup für die Wettkämpfe herrichten. Die Wurfwettbewerbe konnten auf dem Rasen des Sportplatzes stattfinden, den unser Hausmeister, Herr Mahrt, vorher an einigen Stellen gemäht hatte. Pünktlich um 9.00 Uhr trafen die Klassen für die einzelnen Wettbewerbe ein, und auch die Kampfrichter und Helfer standen schon bereit. Besonders einige Eltern hatten sich für diesen Dienst bereiterklärt, wozu wir herzlich danken möchten. Die Vorschulklassen und die beiden ersten Klassen nahmen an eigenen sportlichen Wettkämpfen teil und hatten viel Freude und Spaß dabei. Alle anderen Klassen beteiligten sich mit sportlichen Ehrgeiz und viel Freude an den Wettbewerben: Ballweitwurf, Weitsprung und dem 50-Meter-Lauf. So ging ein schöner Tag zu Ende. Mittlerweile sind die Urkunden alle verteilt worden und die Ehrenurkunden werden an einem besonderen Tag, am 7.7.2017, in der Aula verteilt.