Grundschule Luruper Hauptstraße

Wer macht denn so etwas?

In den Tagen zwischen dem 25.03.22 und dem 04.04.22 fand in diesem Jahr zum 25.Mal die Aktion „Hamburg räumt auf“ statt. Da wird mit den legendären, gelben Handschuhen und den weißen Müllsäcken in manchem Winkel und an vielen Wegrändern der herumliegende Müll eingesammelt. Sehr zur Freude der Bürger und auch zum Wohl der Tiere in unserer Stadt. Hierbei wird auf Naturschutz geachtet, sodass in Brutzeiten kein Vogel gestört wird. Und wer macht denn so etwas in Hamburg? 68 000 Menschen in fast allen Stadtteilen, egal ob Freunde, Verbände, Nachbarn und auch Schulen. So auch die Kinder der Grundschule Luruper Hauptstraße, die in diesem Jahr mit zahlreichen Klassen von der Vorschule bis zur vierten Klasse Hingeworfenes aufgesammelt haben. In einer 4.Klasse staunten die Schüler, wieviel Müll herumlag und sie machten manch sonderbaren Fund in Lurup: Vom Schlüssel, großen Planen, ein goldenes Unterteil einer Trophäe, alte Bücher und genug Einwegmüll vom schnellen Restaurant. Angesichts dieser Erfahrung fragte sich Jonas aus der 4.Klasse mehrfach: “ Wer macht denn so etwas?“ Und Sila bestärkte ihn und bemerkte. „Kein Stückchen unserer Strecke ist ohne Zigarettenreste. Sie werden überall hingeworfen und riechen sehr viel.“                   

Die Kinder der 4.Klasse waren stolz auf ihr Sammelergebnis, denn dank ihres Einsatzes sah es in Lurup an diesem Morgen in einigen Straßen und vor der Schule wieder sauberer aus. Das fand auch eine sehr nette Anwohnerin, die den Kindern freundlich eine Riesenrunde Kaugummi spendierte. Die wurden genüsslich während des Belohnungsspielplatzaufenthaltes gekaut.  
Nachschlag: Jetzt am Donnerstag nach dem Ende der Aktion staunte die Lehrerin der 4.Klasse nicht schlecht: Vor der Schule sah es fast so wie vor der Sammelaktion aus. Sie fragte sich: „Wer macht denn so etwas?“                                            (BAP)