Unsere Grundschüler helfen der Universität Hamburg

Aktuell arbeitet die Klasse 4a von Frau Behrendt eng mit der Universität Hamburg zusammen, denn die Meinung unserer Schüler ist gefragt!

Im Rahmen eines Seminars erforschen die Studierenden der Universität Hamburg die Arbeit der Zooschule (im Hagenbecks  Tierpark), um diese zu evaluieren. Die Klasse 4a hat daher eine solche Führung der Zooschule im Tierpark besucht und vor und nach dem Ausflug mit den Studierenden gesprochen. Die Kinder durften ehrlich ihre Meinung sagen und auch Kritik äußern, um die Arbeit der Zooschule noch weiter zu verbessern.

Wir freuen uns über die gute Kooperation und sind auf die Ergebnisse gespannt.

Unsere Grundschule beim Stadtteilfest Lurup 2017

Auch in diesem Jahr war unsere Grundschule beim Stadtteilfest Lurup rund um das Stadtteilhaus Böverstland vertreten. Engagierte Lehrkräfte, Elternrat, die GBS und Ansprechpartner von Coach@School haben nicht nur Fragen interessierter Eltern beantwortet, sondern auch in verschiedenen Spielen einzelne Sinne der Kinder geweckt. Auch einige Schulkinder aus verschiedenen Kursen und unser eigener Schulchor unter der Leitung von Frau Heere haben auf der Bühne ihre Arbeit aus den vergangenen Monaten präsentiert und tobenden Beifall geerntet.

Rundum war es ein fröhliches Stadtteilfest, bei dem die Grundschule Luruper Hauptstraße gern mitgewirkt hat. Vielen herzlichen Dank an die Veranstalter!

Recherche in der Bücherhalle

Heute war die Klasse 4a mit Frau Weber und Frau Behrendt in der Bücherhalle Osdorfer Born. In regelmäßigen Abständen besuchen wir die Bücherhalle und lernen die Bibliothek immer besser kennen. Heute wurde die Recherche in Sachbüchern vertieft. Dazu wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt und mussten verschiedenste Fragen zu einem Thema beantworten. Dafür musste zunächst ein geeignetes Buch gefunden werden, dann war Teamwork gefragt. Im Anschluss wurden die Ergebnisse der Gruppenarbeit präsentiert.

Inklusion durch Begegnung

Ein Motto und eine Einstellung, die bei uns an der Schule gelebt werden. Im Juni war Despina bei uns zu Gast, eine wirklich faszinierende und starke Frau, die einen bleibenden Eindruck bei uns allen hinterlassen hat.

Despina hat von 2003 bis 2013 als Logopädin gearbeitet und Psychologie studiert. Seit einiger Zeit schon sitzt Sie im Rollstuhl und engagiert sich für das Projekt „Inklusion durch Begegnung“. Sie kommt an Schulen und spricht mit den Kindern. Dabei hört sie den Kindern aufmerksam zu, erzählt ihnen von ihrem Leben und beantwortet geduldig und humorvoll alle Fragen, die die Kinder haben. In den Pausen ist sie an ihrer Seite, lacht und tobt mit ihnen.

Wir danken dir, liebe Despina, und hoffen, du kommst uns bald wieder besuchen!