Grundschule Luruper Hauptstraße

Win win oder: So kann es gehen…

Hätten Sie es etwas genauer gewusst? „Weltweit haben bis zu 811 Millionen Menschen nicht genug zu essen und gehen abends hungrig schlafen.“ „In einer Welt des Überflusses, in der genug Nahrungsmittel produziert werden, um alle Menschen auf dem Planeten zu ernähren, sollte Hunger keinen Platz haben. Doch Konflikte, Klimawandel, Katastrophen, Ungleichheit und zuletzt die COVID-19-Pandemie führen dazu, dass Millionen von Menschen von einer Hungersnot bedroht sind.“ So auf der Webseite der Welthungerhilfe zu lesen.

Da kommen Menschen ins Spiel, die in einer gut versorgten Lebenssituation sind und sich nicht nur mit diesen Fakten beschäftigen, sondern auch daraus etwas ableiten. So geschehen in den Köpfen der Lehrerinnen unserer 3.Klassen Frau Arnold, Frau Behramaj, Frau Dobrawa und Frau Karma. Sie wollten nicht nur ihren Schulkindern beibringen, wie andere Menschen leben, sondern ihnen auch zeigen, dass sie, also jede/-r etwas zur Verbesserung der vielen Menschen in Not etwas beitragen können. Die Idee eines Schulkuchenbasarswurde entwickelt. Und es war eine dankenswerte Welle des Engagements seitens der hilfsbereiten Eltern, die großzügig Kuchen zu Hause anfertigten, um sie zu spenden und auch seitens der Lehrerinnen, die den Verkauf an zwei Tagen in drei Pausen ehrenamtlich organisierten. Die Stimmung in der hellen Pausenhalle während der zwei Verkaufstage war heiter und fröhlich. Überall waren essende Schulkinder und lächelnde Erwachsene zu sehen, die genüsslich die Leckereien verputzten und damit Menschen unterstützten, die vermutlich selten so schmackhafte Kuchen genießen können. Trotzdem: Win-Win für alle. Denn berührend und bemerkenswert waren die Einnahmen dieser Aktion: Es kamen 760€ zusammen, die der Welthungerhilfe gespendet werden konnten. Der Betrag kann nun eingesetzt werden, um „die Ernährung und Zukunft von Frauen und Kindern zu verbessern, zum Beispiel durch Schulspeisungsprogramme oder Unterstützung von Kleinbäuer/-innen zur Steigerung ihrer Erträge“. 

Danke für den freundlichen Einsatz der vielen Hände an unserer Grundschule Luruper Hauptstraße, die einen Gewinn auf allen Seiten ermöglicht haben.                                       (BAP)