Gute Atmosphäre beim 1. Interkulturellen Buffet an der Grundschule Luruper Hauptstraße

Am Mittwoch, den 22.02.2017 lud das Elterncafé der Grundschule Luruper Hauptstraße die Eltern der Schule und ihre Kinder zum 1.Interkulturellen Buffet ein. Es gab ein reichhaltiges Buffet, das durch die vielen mitgebrachten Speisen gestellt wurde. Die Eltern hatten ein Mahl aus Ihren Heimatländern mitgebracht und so konnte bei vielen netten Gesprächen mit Eltern, Leiterinnen des Elterncafés, Kolleginnen der Grundschule und der GBS geschmaust und Rezepte ausgetauscht werden. Nach den ersten Gängen ans Buffet und den begrüßenden Worten wurden mitgebrachte Kinderbücher vorgestellt, die sich zum ersten Sprach- und Schrifterwerb sowohl in der deutschen als auch in der Muttersprache eignen. Es gab ein wahres Potpourri an bunten Bilderbüchern und sogar erste Schulbücher aus anderen Ländern wurden gezeigt. Eine Kollegin der Schule demonstrierte die Möglichkeit des Bilderbuchkinos, so dass auch größere Gruppen von Kindern an einem Buch teilhaben können. Sie wies auf den Erwerb der Hamburger Bücherhallenkarte hin, die deutlich weniger kostet, als einige Eltern dachten. Von einer Mutter kam daraufhin der Hinweis auf die weitere Ausleihmöglichkeit im fußläufig zu erreichenden Lese-Kultur-Café im Stadtteilhaus Lurup, in dem u.a. auch viele Kinderbücher zu finden sind. Während die Kinder anschließend im Spieleraum der Grundschule und auf dem Schulhof betreut wurden, folgten in festlicher und geselliger Stimmung inhaltsreicher Austausch mit den Eltern und noch viele weitere Gänge zum Buffet.

Die gemeinsame Zeit verging wie im Flug und als nach zwei Stunden der Abschiedsgruß in allen anwesenden Sprachen ertönte, konnte man in viele glückliche Gesichter sehen. Wir bedanken uns sehr bei der Organisation, den emsig kochenden und backenden Eltern und den fleißigen FahnenmalerInnen! Das 2. Internationale Buffet kann kommen.

Energie erleben und verstehen

Am Dienstag, 21.02.2017 ist Herr Merkle bei uns zu Gast an der Schule und die Klasse 3a und 4a kommen in den Genuss seiner  Vorstellung. Herr Merkle ist Energie-Experte und erklärt den           Kindern geduldig die Wechselwirkung zwischen Energie und Umwelt.

Es werden verschiedene Energiequellen besprochen und das   Modell eines Wasserdampf-Kraftwerkes ist das Highlight für viele Kinder.  Außerdem produzieren sie selber Strom mit kleinen   Windrädern und lassen Spielzeugautos durch die Klasse sausen, die mit Lichtenergie angetrieben werden.

Dieser Expertenbesuch ist ein schöner Abschluss der Einheit „Strom“, die viele Kinder an unserer Schule in Klasse 3 oder 4 durchnehmen und ein weiterer Schritt, zu einem sorgsameren   Umgang mit unserer Umwelt und ihren Ressourcen.

Schals gegen die Kälte

Um sich vor der winterlichen Kälte zu schützen, strickten sich die Kinder der 1b in der Vorweihnachtszeit im Technikunterricht eigene Schals in ihren Wunschfarben.

Das Tolle ist, das keine Stricknadeln benötigt wurden – die Kinder strickten die Schals allein mit ihren Händen und ganz viel Fingerspitzengefühl.

Mit viel Wolle stellten die Kinder am Ende passende Pompons her, die sie an ihren Schals befestigten.

So lässt sich auch die graue Jahreszeit gut überstehen!

 

Lesung mit Sibylle Rieckhoff

Am Montag, 13.2.17 hat Sibylle Rieckhoff im Stadtteilhaus Lurup ihr Buch ‚Die Hafenbande‘ für 4. Klässler vorgestellt. Unsere Klasse 4a hatte das große Glück, kostenlos dabei zu sein!

Nach einer kurzen Vorstellung, wie das Buch entstanden ist, hat Frau Rieckhoff aus ihrem Buch vorgelesen. Alle Schüler hörten gespannt zu und fieberten bei der aufregenden Geschichte richtig mit. Großes Interesse zeigten die Schüler auch an der Autorin und durften ihr zum Schluss noch viele Fragen über ihren Beruf stellen.

Nun wird das geschenkte Exemplar von ‚Die Hafenbande‘ gern im Unterricht gelesen. Der Dank gilt dem Stadtteilhaus Lurup und natürlich der Autorin Sibylle Rieckhoff. Es war eine sehr interessante Lesung!